EttlingerFORUM

Berichterstattung in der BNN Ettlingen vom 25.11.2017

23.November 2017 - 19:00 Uhr 

MOBILITÄT DER ZUKUNFT  

Mit freundlicher Genehmigung der Badischen Neuesten Nachrichten Ettlingen

In Ettlingen


Mobilität der Zukunft

Trends und Mobilitätskonzepte
Pressebericht in der BNN, mit freundlicher Genehmigung der BNN Ettlingen

DR.-ING. MATTHIAS PFRIEM, INSTITUT FÜR FAHRZEUGSYSTEMTECHNIK, KIT


  • 2005-2010 Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe, Fokussierung im Bereich Fahrzeugtechnik, Abschluss Dipl.-Wi.-Ing. 2010
  • 2010 bis 2015 Forschung am Institut für Fahrzeugsystemtechnik am KIT; wissenschaftliche Begleitung mehrerer Flottenversuche mit elektrischen und hybridelektrischen PKWs; Promotion zum Dr.-Ing. mit Dissertation „Analyse der Realnutzung von Elektrofahrzeugen in kommerziellen Flotten zur Definition einer bedarfsgerechten Fahrzeugauslegung“
  • Seit Ende 2015 koordinierende Funktion als Clustermanager für die „Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe“
  • Forschungsinteresse neben Elektromobilität und Fahrzeugauslegung auch im Bereich automatisiertes Fahren und im systemischen Verständnis der Mobilität in der Interaktion zwischen Nutzer, Fahrzeug, Infrastruktur und Umwelt

DR. MARTIN KAGERBAUER, PARTNER DER INOVAPLAN GMBH


Herr Dr.-Ing. Martin Kagerbauer ist Senior Researcher (Post Doc) am Institut für Verkehrswesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Geschäftsführer der INOVAPLAN GmbH. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der empirischen Mobilitätsforschung, in der Analyse von Mobilitätsverhalten und in der Modellierung der Verkehrsnachfrage. Seit 2001 ist Herr Kagerbauer in den Gebieten der Mobilitätsforschung tätig. Nach einer fünfjähriger Consulting-Tätigkeit als Projektleiter beim Planungsbüro INOVAPLAN GmbH in München, wo er zahlreiche Projekte in der Verkehrsplanung und -forschung geleitet hat, ist er seit dem Jahr 2006 am KIT (vormals Universität Karlsruhe) beschäftigt. In seiner Dissertation zum Thema „Mikroskopische Modellierung des Außenverkehrs“, die er im Jahr 2010 abschloss, beschäftigte er sich mit Verkehrsverhaltensdaten in unterschiedlichen Raumtypen und der Verkehrsnachfragemodellierung des regionalen Verkehrs. Seit 2013 ist er zudem Geschäftsführer der INVAPLAN GmbH.

Herr Dr.-Ing. Martin Kagerbauer ist in verschiedenen Gremien der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (z. B. Erhebung und Prognose des Verkehrs, Empfehlung für Verkehrserhebungen etc.) tätig sowie im Präsidium der DVWG e.V. auf Bundesebene und stellvertretender Vorsitzender der DVWG Bezirksvereinigung Oberrhein.

KATJA GICKLHORN, E-MOBIL BW


Katja Gicklhorn studierte Deutsche Literatur, Wirtschaftswissenschaften und European Studies an den Universitäten Konstanz, Leipzig und Wrocław (Polen) und spezialisierte sich mit ihrer Masterarbeit auf Fragestellungen der Europäischen Energiepolitik.

Nach dem Studienabschluss war sie bei der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH im Bereich Effiziente Mobilität tätig und begleitete dort Projekte des Schaufensters Elektromobilität „Bayern – Sachsen Elektromobilität verbindet“. Seit 2015 arbeitet Katja Gicklhorn bei der e-mobil BW GmbH, der Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie Baden-Württemberg. Dort war sie bis Oktober 2017 schwerpunktmäßig als Projektleiterin für die weltweit größte Veranstaltung zur Elektromobilität dem „30th International Electric Vehicle Symposium & Exhibition (EVS30)“ tätig. Aktuell ist sie im Bereich Anwendungsprojekte zuständig für verschiedene Themen wie z.B. Ladeinfrastruktur, Kommunen sowie Leichtfahrzeuge.  

Carsharing, Elektromobilität, selbstfahrende Autos - diese Schlagwörter sind in aller Munde,  wenn es um die Mobilität der Zukunft geht. Welche Antriebstechnologien und Mobilitätskonzepte gibt es momentan überhaupt? Was sind die Mobilitätstrends und -bedürfnisse, auf die wir uns einstellen müssen? Welche Vor- und Nachteile bringen neue Technologien mit sich? Welche Herausforderungen gilt es noch zu bewältigen?

Auf diese und weitere Fragen will das EttlingerFORUM Antworten geben. Wir wollen einen Überblick über verschiedene Aspekte dieses Themas bieten. Unsere Experten werden außerdem einen Ausblick darauf geben, was in näherer Zukunft an Innovationen zu erwarten ist. Die Informationen und konkreten Beispiele können eine Entscheidungshilfe sein bei der Frage, auf welche Weise wir unsere Mobilität in Zukunft gestalten wollen. Außerdem soll aufgezeigt werden, wo es Defizite gibt und welchen Akteuren ein Handlungsauftrag zukommt.


Unsere Referenten auf dem Podium sind

  • Dr. Martin Kagerbauer, Partner der Inovaplan GmbH
  • Dr. Matthias Pfriem, Institut für Fahrzeugsystemtechnik am KIT
  • Frau Katja Gicklhorn, e-mobil BW 



Neben unseren Referenten freuen wir uns auf die Mitdiskutanten von wichtigen Akteuren in der Region, die Bedürfnisse, Gegebenheiten und Herausforderungen bei der Umsetzung vor Ort genau kennen und einbringen können. Mit dabei werden sein:

  • Herr Thomas Hätty, ADAC
  • Thomas Holland-Cunz, Umwelt-und EnergieAgentur Kreis Karlsruhe
  • Helmuth Kettenbach, Vorsitzender Seniorenbeirat Ettlingen 
  • Herr Dieter Prosik, Klimaschutzmanager Stadt Ettlingen
  • Herr Sven Scherer, Stadtwerke Ettlingen
  • Benjamin Sivasuntharam, Sprecher Jugendgemeinderat Ettlingen 
  • Herr Olaf Strotkötter, VBK/KVV


Veranstaltungsort: Buhlsche Mühle, Pforzheimer Str.68, Ettlingen


EINLADUNG